Anzeige

Sidebar Ad

Ein Besuch am Gräbendorfer See Es ist Sonntagnachmittag, die Sonne scheint und der See ruft. Mein klappriges Damenrad wird noch einmal aufgepumpt und los geht es. Das Lausitzer Seenland hat viele Badeseen zu bieten und es werden noch einige hinzukommen. Ein echter Geheimtipp aber ist der Gräbendorfer See, welcher grob beschrieben zwischen Drebkau und Vetschau liegt. Auch dieses Gewässer ist eine Blüte der Rekultivierung der Bergbaufolgelandschaft. 2007 fand die letzte Flutung des Restlochs vom Tagebau Gräbendorf statt und war damit der erste vollständig geplant geflutete Braunkohletagebau-See in Brandenburg. Es ist kein Zufall, dass ich mir für den heutigen Katzensprung jenen…

Teilen.

Es mag verwundern, dass in einem kleinen Dorf am Rand des Spreewaldzentrums Burg in regelmäßigen Abständen livebands auftreten, unabhängig davon, ob zur Sommerzeit auf der neben dem dortigen Sportplatz zu findenden Freilichtbühne oder ansonsten im kleinen intimen Rahmen des Saals des Schmogrower Sportlerheims. Welchem Glücksumstand haben dies die Kurgäste, Musikfreunde von nah und fern oder auch die Schmogrower selbst zu verdanken? Diese Events haben einen Namen – Ralph Reichert. Der kam 2012 zurück in seine Heimat Burg, nachdem ein Todesfall seine hier lebende Mutter unterstützungsbedürftig zurücklies. Abseits des Spreewaldes hatte Ralph Reichert eine Reihe von Erfolgen als Eventmanager verbuchen können,…

Teilen.

… für zwei Galerien unserer Stadt, die in einem der schönsten Baudenkmäler Cottbus am 22. August 2019 ihren Kunsthandel eröffnet haben. Die schlichte Einladungskarte gab es in zwei Farbvarianten – in warmen Rot und in Moosgrün – mit der stilisierten Silhouette des ehrwürdigen Empfangsgebäude des Großenhainer Bahnhofs in Cottbus aus dem Jahre 1873. Der langgestreckte rote Klinkerbau in klassizistischer Form sticht einem direkt ins Auge, wenn man aus dem Bahnhofstunnel das nördliche Bahnhofsumfeld betritt. Zwei große Fahnen weisen direkt den Eingang zu den Galerien und wenn man das Gebäude betritt, traut man seinen Augen kaum. Der kleinere Galeriesaal in rot…

Teilen.

Gregor Gysi eröffnet am 19. Oktober die diesjährige Veranstaltungsreihe mit einem Gespräch über sein Buch und Leben. Feinsten Hörgenuss und heitere Erschütterungen des Zwerchfells erwarten die Besucher im Lübbener Wappensaal, in dem auch in diesem Herbst und Winter wieder zauberhafte Kabarettkultur und hervorragende Musikensembles gastieren. Gleich zweimal kommen Freunde des Gitarrenklangs mit dem Duo „Hands on Strings“ und dem in Lübben in Verbindung mit Musik sehr bekanntem Namen Lillinger auf ihre Kosten. Das Neujahrskonzert empfängt dann das neue Jahr beschwingt mit Opernarien und Gassenhauern bevor die Allzweckwaffe des jungen Kabaretts das Publikum zum Abschluss der Reihe mit einem Mix aus…

Teilen.
0

Jubiläum mit irrwitziger Komik

In ihrem 30. Jahr veranstaltet die TheaterNative C den 24. Theatersommer Auf vollen Touren läuft in der Kleinen Komödie in…

0

Höher. Besser. Geiler?

Die allermeisten von Ihnen sind nur Durchschnitt. Das muss ich Ihnen in aller Deutlichkeit sagen. Und wissen Sie was? Dabei…

0

Die Lange Nacht der Comedians

Die Comedy Mix Show mit Serdar Somuncu, Florian Schroeder, Leo & Gutsch u.a. – Moderation: Kerstin Hermes & Julia Menger,…

Anzeige

Sidebar Ad
0

Ein buntes Fest am Wasser

In der gesamten Stadt verteilt sind sie bereits zu finden: die Flyer des diesjährigen „Stuss am Fluss“-Festivals in Cottbus. Sechs Enten watscheln hier über’s Papier – warum sechs? Vom 22.…

0

1. Lange Nacht der Comedians

Dr. Pop – seines Zeichens Dr. der Medienwissenschaften und Popmusik wird bei der 1. Langen Nacht der Comedians – präsentiert von radioeins und Hermann, am 26. Oktober, in der Cottbuser…

0

Die Sache mit dem d.

Wenn Sie das hier lesen können, sollten Sie sich glücklich schätzen. Scheinbar ist die Welt nun doch noch nicht untergegangen.…